Putenchili

FacebookPinterestPrintFriendly

PutenChili

Das Putenchili ist mit der feinen und leicht süßlichen Erdnußnote ein toller Seelenwärmer an kalten Winterabenden, eignet sich köstlich als Begleiter auf der Couch zum Lieblingsfilm und macht in größeren Mengen auch eine ganze Partymeute satt und glücklich.

Zutaten

für ca. 4-5 Portionen

400 g Putenoberkeulenfleisch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Tl Chilipulver
3 El Öl
Salz, Pfeffer und Zucker
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 Dose
 Pizzatomaten (425 g EW)
400 ml Gemüsebrühe
1 Dose Kidneybohnen (425 g EW)
1 Dose weiße Bohnen (425 g EW)
4 El Erdnusscreme*
1 Frühlingszwiebel
etwas saure Sahne

 

*wer, wie ich , sehr gern Erdnuss mag, der darf die Creme-Menge gern auch erhöhen…

Und so geht`s:

Putenoberkeulenfleisch in sehr kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen fein hacken.
Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch mit Chilipulver und 2 El Öl in einer Schüssel mischen. Salzen, pfeffern und 10 Min. ziehen lassen.
Die Paprikaschoten entkernen und fein würfeln. In einer beschichteten Pfanne die Fleischmischung bei starker Hitze anbraten, dann in einen großen Topf umfüllen. Paprikawürfel in 1 El Öl in der Pfanne anbraten und zum Fleisch geben.
Pizzatomaten und Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze ca. 25 Min. sanft köcheln lassen.
Nach 10 Min. abgetropfte Kidneybohnen und weiße Bohnen dazugeben. Erdnusscreme unterrühren.
Das Weiße und Hellgrüne von der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Das Chili mit Salz, Pfeffer und ggf einer Prise Zucker würzen.
Mit etwas saurer Sahne und Frühlingszwiebeln garnieren.

 

2 Gedanken zu “Putenchili

    • Liebe Silvia,

      gut, dass Du fragst! Ja, Erdnussbutter ist das Gleiche. Mal steht’s so drauf und mal so :-)

      Bei mir im Supermarkt finde ich die Creme/Butter immer in Nutellanähe.

      Viel Spaß beim Ausprobieren. Hoffentlich schmeckt’s Dir so gut wie mir.
      Liebe Grüße Annika

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.