Mohnkuchen

FacebookPinterestPrintFriendly
MohnkuchenIII
Die Zutaten für diesen Kuchen werden einfach nur zusammengerührt – und das Ergebnis wird Euch staunen lassen! Wunderbar saftig und nussig schmeckt dieser Mohnkuchen, den ich mir aus dem Rezeptbuch von Christine Bergmayer ausgesucht habe. Ein tolles, tolles Backbuch, das sowohl Grundkenntnisse für die Zubereitung unterschiedlicher Teige vermittelt, als auch ungewöhnliche und innovative Rezepte enthält. So kommt der Backneuling ebenso auf seine Kosten wie „alte Hasen“…und lecker wird’s sowieso! „BACKEN!“ lege ich Euch hiermit also ausdrücklich ans Herz!

 

Zutaten für eine 26 cm-Springform:
250 ml Milch
100 g Butter
150 g Zucker
250 g ganze Mohnsaat
50 g Sultaninen oder getrocknete Kirschen
3 Eier
1 TL gemahlener Zimt
1 gestr. TL Backpulver
80 g gemahlene Mandeln
100 g Semmelbrösel

 

Und so geht’s
Milch, Butter, Zucker und Mohn in einen Kochtopf geben und einmal aufkochen lassen. Dann bei geringer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen und dann die Sultaninen (oder Kirschen) unterrühren. Die Masse bis auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend mit dem Schneebesen die Eier unterrühren.
Semmelbrösel, Mandeln, Backpulver, Zimt und Mandeln gut miteinander vermischen und unter die Masse heben.
Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Teig darauf geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 30 – 35 Minuten backen und auskühlen lassen.

Dann aus 100 g Puderzucker und 2 – 3 EL Zitronensaft einen Guss zubereiten und über den Kuchen verteilen.

Bei schönem Wetter kann der Teig auch schon 'mal draußen abkühlen.

Bei schönem Wetter kann der Teig auch schon ‚mal draußen abkühlen.

MohnkuchenI

Der Mohnkuchen-Teig schaut schon lustig aus, mit den vielen schwarzen Pünktchen

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.