Heidelbeer-Joghurtkuchen

FacebookPinterestPrintFriendly

aaaIMG_6484Heidelbeeren und Himbeeren habe ich schon als kleines Kind im Wald und im Garten am liebsten direkt von den Büschen gezupft und „von der Hand in den Mund“ vernascht. Heute kommt noch ein knuspriger Mürbeteig drunter und eine Quark-Joghurt-Crème dazu und schon ist das köstliche, kleine Kuchenteil fertig…

Zutaten für 1 Form mit 26cm Durchmesser

200g und etwas Mehl
100g kalte und etwas Butter
40g und 100g Zucker
1 Ei
8 Blatt weiße Gelatine
500g Magerquark
300g Joghurt (ca. 3,5% Fett)
2 El. Vanillezucker
250g Schlagsahne
250 Heidelbeeren
100 Himbeeren
200 Heidelbeerkonfiture

 

Und so geht’s:
Für den Teig 200 g Mehl, 100 g Butter in Stückchen, 40 g Zucker, Ei und 2 EL kaltes Wasser in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten.

Den Boden einer Springform (26cm Durchmesser) fetten. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche in Größe des Formbodens ausrollen. In die Form legen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Backofen vorheizen (175 °C Ober-/Unterhitze). Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Boden aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Für die Crème Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Joghurt, Vanillezucker und 100 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Gelatine ausdrücken. Im kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen.

Erst 4 EL Joghurtcreme einrühren. Dann die Gelatine­mischung in die übrige Joghurtcreme rühren. Ca. 15 Minuten kalt stellen, bis sie leicht zu gelieren beginnt. Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Auf den Boden in die Form geben und glatt streichen. Mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) kalt stellen.

Heidelbeeren evtl. waschen und gut abtropfen lassen. Himbeeren verlesen und zur Seite stellen. Konfitüre in einem kleinen Topf erhitzen. Vom Herd nehmen. Heidelbeeren untermischen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Auf dem Kuchen verteilen und anschließend auch die Himbeeren zu den Heidelbeeren geben.

Bis zum Servieren kalt stellen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.