Eierlikör

FacebookPinterestPrintFriendly

Eierlikör

Cremig, sahnig und einfach nur köstlich – und das nicht zu Ostern! Wer ihn einmal selbst gemacht hat, wird keinen gekauften Eierlikör mehr mögen.

…übrigens auch ein tolles Last-Minute-Geschenk! 

Zutaten für ca. 1 l

8 frische Eigelb
2 El Vanillezucker
250 g Puderzucker
1 Dose (340 ml) Kondensmilch (7,5 % Fett)
1⁄4 l weißer Rum

 

Und so geht’s

Eigelb und Vanillezucker mit dem Handmixer oder dem Mix-Aufsatz des Pürrierstabs in einer Metallschüssel verrühren. Nach und nach Puderzucker, Kondensmilch und Rum unterrühren. Anschließend im heißen Wasserbad ca. 6 Minuten dickcremig aufschlagen.

Ich verwende hierzu immer eine große Metellschüssel, die ich dann einfach auf den Topf mit heißem / kochenden Wasser setze. Darin lässt sich dann ganz einfach mit dem Mixer die Masse aufschlagen. Aber nicht wundern: durch die untergezogene Luft wird das Volumen während der Zubereitung größer.

Eierlikör, am besten mit Hilfe eines Trichters, in verschließbare Flaschen füllen und abkühlen lassen. Wenn die Flaschen einige Stunden im Kühlschrank stehen, reduziert sich die Füllhöhe enorm, da der Schaum sich auflöst. Schüttelt den Likör dann einfach und füllt ggf. nach, so dass die Füllhöhe für Euch passt.
Der Likör hält sich gut verschlossen im Kühlschrank ca. 4 Wochen. Aber so „alt“ wird er bestimmt nicht werden…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.