Cheesecake mit Eierlikör

FacebookPinterestPrintFriendly

Eieiei, wie cremig ist das denn!? Cheesecake in der klassischen Variante ist schon eine Sünde wert. Aber diese Eierlikör-Kombination  ist unschlagbar; und ein Highlight zu Ostern noch dazu. Selten habe ich einen Cheesecake gebacken, der so wunderbar fluffig und cremig zugleich ist.

Zutaten für eine Springform mit 20cm Durchmesser

120 g Schokoladenkekse (Cookies)
55 g Butter
3 Eier (Kl. M)
90 g Zucker
550 g Doppelrahmfrischkäse
350 ml Eierlikör
3 El Speisestärke
150 ml Schlagsahne
Drageeeier zum Verzieren

 

Und so geht`s:

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz fein zerstoßen. Butter zerlassen und mit den Keksen mischen. Die Masse auf den Boden der mit Backpapier ausgelegten Springform drücken und 15 Min. kalt stellen.
Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührers oder in der Küchenmaschine 5 Min. sehr cremig rühren. Den Doppelrahmfrischkäse, 300 ml Eierlikör und die Speisestärke unterrühren.
Masse auf den Boden streichen. Im heißen Ofen bei 170 Grad auf der untersten Schiene ca. 50 Min. backen (Ober-/ Unterhitze). Wenn Ihr ein wenig an der Form ruckelt und die Käsemasse nicht mehr flüssig schwappt, sondern nur noch kompakt „wackelt“, ist der Kuchen fertig gebacken. In der Form auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
Schlagsahne steif schlagen, wellig auf den Kuchen streichen, mit dem restlichen Eierlikör beträufeln und, wenn Ihr mögt, direkt vor dem Servieren mit Drageeeiern dekorieren.
Kleiner Tipp: Den Kuchen nicht komplett gekühlt servieren, sondern nach Möglichkeit bei Raumtemperatur genießen. Die Konsistenz ist dann viel cremiger und der Geschmack kommt voll zur Geltung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.