Butternut-Risotto mit Haselnuss

FacebookPinterestPrintFriendly

Butternut Risotto5Optisch ein Knaller; und geschmacklich erst recht!! Dieses Risotto passt perfekt als Beilage zu Fleischgerichten und ist, als etwas größere Portion, auch solo als Hauptgericht nicht zu verachten. Die Zitronenschale verleiht dem Gericht eine sehr raffinierte Frische, mit der ihr Euch selbst beglückt und Eure Gäste beeindrucken könnt. Und für die Allergiker unter Euch: im Zweifelsfall die Nüsse einfach weglassen. Ach ja, und vegetarisch ist es auch noch…

Zutaten:
1 Butternut-Kürbis, ca. 1 kg
2 El Olienöl
Salz, Pfeffer
30g gehackte Haselnusskerne
1 Stange Staudensellerie, ca. 80g
100 Schalotten
Zitronenschale, gerieben, von 1 Zitrone
ca. 800ml Gemüsefond
1 Lorbeerblatt
100g Parmesankäse, frisch gerieben
50g Butter
180g Risotto-Reis
100ml Wermut (ich schwöre auf Noilly Prat)

 

Und so geht’s:
Kürbis längs halbieren, das weiße innere und die Kerne mit einem Löffel entfernen. 2 Stück Alufolie (je ca. 30 x 30 cm) mit Öl bepinseln. Kürbis auf der Innenseite mit Salz bestreuen, auf die Folie legen und fest einrollen. Kürbis auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft ca. 45 Minuten weich garen. Fühlt einfach zwischendurch einmal vorsichtig, ob der Kürbis langsam weich wird; dann ist er gut.

 

Inzwischen Nüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Sellerie putzen, entfädeln und in kleine Würfel schneiden. Schalotten fein würfeln. Gemüsefond mit Lorbeerblatt in einem Topf aufkochen und den Käse fein reiben.

20 g Butter in einem Topf schmelzen lassen, Schalotten darin bei mittlerer bis starker Hitze 2 Minuten dünsten. Reis und Sellerie zugeben und 1 Minute mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und stark einkochen lassen. Mit so viel heißen Fond auffüllen, dass der Reis knapp bedeckt ist und offen ca. weitere 16-17 Minuten garen. Dabei öfter umrühren oder, noch besser, schwenken bzw. den Topf ein wenig hin und her rütteln, damit nichts ansetzt. Zwischendurch immer wieder so viel Fond zugeben, dass der Reis knapp bedeckt ist.
Probiert zwischendurch immer wieder:Das Risotto soll ja später zwar schön sämig und schlotzig sein, der Reis sollte aber weder noch zu hart, noch zu zerkocht sein. Wenn das Risotto gut ist, nehmt Ihr es vom Herd.

Kürbis aus dem Backofen und der Folie nehmen und mit einem Löffel zu 2/3 aushöhlen, Kürbisfleisch mit einer Gabel fein zerdrücken. Kürbishälften im ausgeschalteten Ofen warm halten (falls Ihr das Risotto darin anrichten möchtet).

Kürbisfleisch mit den Nüssen, der Zitronenschale, der restlicher Butter und dem Käse unter das Risotto rühren und mit Salz, Pfeffer und ggf. noch etwas zusätzlicher Zitronenschale abschmecken. Das Ganze nun 1-2 Minuten ruhen lassen.

Nun könnt Ihr das Risotto entweder auf dem Teller anrichten oder zum Servieren in die Kürbishälften füllen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.